Ihr Warenkorb
keine Produkte

Klares Wasser/Aqua 5 Dry Filterstarter

Hier finden Sie alles für klares Teichwasser ohne lästige Algenplagen.

Der pH-Wert des Wassers ist besonders für künstlich angelegte Gewässer von großer Bedeutung für die im Wasser lebenden Tiere wie Kois. Dank der Produkte von Tripod zur Wasserpflege wie den Tripond Filterstarterbakterien oder der Wasserpflege mittels TripondMontmineral werden der Teich und seine Bewohner stets im chemischen Gleichgewicht gehalten. Nützliche Tipps und Hinweise rund um das Thema Koikarpfen und die Marke Tripond finden Interessierte auf http://www.aqualogistik.com.

ABC - Teichwasser Das wichtigste Element für die Fische ist das Wasser, wobei die Zusammensetzung direkt vom Wachstum der Wasserpflanzen, der Entwicklung der Mikro-Organismen und der Beschaffenheit der Fische beeinflusst wird. Das Wasser muss weiterhin alle Bestandteile enthalten, die für die biologischen und chemischen Prozesse in dem Milieu notwendig sind. Vor allem die Härte des Wassers spielt eine große Rolle, aber für ein gutes Pflanzenwachstum sind auch Nährstoffe und Spurenelemente von großer Bedeutung. Selbst wenn Sie Ihren Teich richtig einrichten, können während der natürlichen Wachstumsprozesse jederzeit Störungen auftreten, die letztendlich zu unerwünschtem Algenwuchs führen. Eine der Folgen kann grünes Wasser sein. Diese grüne Farbe kann durch winzige Schwebalgen verursacht werden, die sich vor allem in noch jungen Teichen mit nahrungsreichem Wasser rasendschnell entwickeln. Das Ergebnis hiervon ist ein hoher pH-Wert (pH 8-9) und durchgehend niedrige KH-Werte (weniger als KH6). Eine verheerende Folge ist weiter, dass das Wachstum von Sauerstoffpflanzen stagniert. Nitrate und Phosphate sind primäre Nahrungsmittel für pflanzenartige Organismen, das heißt für alle Wasserpflanzen im Teich, aber auch für die Algen. Nitrate und Phosphate im Teichwasser entstehen auf verschiedene Weise. Der größte Anteil wird freigesetzt beim Abbau von organischen Bestandteilen (Pflanzenresten, Blattlaub etc.) durch Mikro-Organismen. Alle Stoffe aus denen ein Blatt aufgebaut ist (die Biomasse), werden bei diesem Prozess im Wasser wieder freigesetzt. Neben vielen Spurenelementen und Mineralien sind das Stickstoffverbindungen (Nitrate), Phosphate und Kohlenstoffe (CO2). In einem gut funktionierenden Milieu mit ausreichendem Pflanzenwachstum stellen diese zurückkehrenden Nährstoffe kein Problem dar. Die Wasserpflanzen nehmen diese Nährstoffe auf und wandeln sie in Blattgrün um. Wenn allerdings das Nährstoffangebot derartig zunimmt, dass die Wasserpflanzen nicht mehr alles aufnehmen können, entsteht ein Problem. Nahrungsüberschuss hat automatisch Algenwachstum zur Folge. Wie groß oder wie klein der Teich auch ist, Sie müssen ihn regelmäßig pflegen. Die wichtigste Unterhaltspflege erfolgt im Herbst. Wir müssen aus dem Teich dann sämtliche überflüssigen organischen Bestandteile 'ernten' . Übrigens entsteht ein Nahrungsüberschuss nicht allein durch ein übermäßiges Vorkommen organischer Bestandteile, sondern vor allem auch durch stagnierendes Pflanzenwachstum oder durch die einfache Tatsache, dass nicht genügend Pflanzen in dem Milieu vorhanden sind. Steigende Konzentrationen an Nitraten und Phosphaten sind für das Leben im Teich ein Problem und immer die Ursache für Algenwachstum. Dagegen gibt es eigentlich nur ein Rezept, nämlich das Anbringen von viel mehr Wasserpflanzen. Dabei muss der Teich im Herbst 'geerntet' werden. Sowohl über die Bestimmung des Nitratgehaltes (NO3) als auch des Phosphatgehaltes (PO4) stehen einfache Tests zur Verfügung.
Aqua 5 Dry ist ein hervorragender Fiterstarter
Wasserpflege